Unsere Favoriten: Gervasoni, Ochre und De Padova

Die Interior-Designerinnen Bettina Lange, Marion Geller und Ilka Kühl stellen ihre bevorzugten Marken vor. Die Auswahl war für die drei Gründerinnen von LGK Interiors nicht ganz einfach, denn jedes Projekt, jedes Haus und jeder Raum erfordert eine individuelle Lösung und Möbel unterschiedlichster Hersteller. Und dennoch hegen alle drei ihre Favoriten.

Bettina Lange: „Es gibt viele spannende Möbelmarken. Im Moment richte ich vor allem Ferienhäuser zum Beispiel auf Mallorca ein. Urlaubsdomizile sollen meist gemütlich, charmant, unkompliziert und vor allem praktisch sein. Zudem sind die Budgets häufig nicht allzu hoch.Diese Ansprüche erfüllen u.a.  Möbel der Serie Ghost der Designerin Paola Navone für Gervasoni. Sie sind super bequem, lässig, flexibel und haben sehr schöne Stoffe. Die Hussen kann man mit einem Handgriff in zwei Minuten abziehen und waschen.

Möbel von Gervasoni

Diese Möbel passen sehr gut etwa zu Entwürfen von Paola Lenti und zu der Kollektion von Tine K Home. Tine Kjeldsen importiert handgemachte Möbel und Accessoires aus der ganzen Welt. Vietnam, Marokko, Frankreich oder Asien. Diese Möbel passen super zu schlichten weißen Häusern mit Beton- oder Terrakottaböden und Eisentüren. Für den Outdoor-Bereich mag ich die Liegen von Tribu.

Möbel von Gervasoni

Mein Tipp: Ergänzt man das Interior mit bequemen, kostengünstigen Hotelbetten und schlichter, landestypischer Kunst ist das Haus mit wenig Aufwand perfekt gestylt“. 

Ochre ist luxuriöses Understatement

Marion Geller: „Ich schätze die britische Möbelfirma Ochre sehr. Sie wurde Ende der 90er von drei Designerinnen gegründet und hat sich zu einem außergewöhnlichen Interior-Unternehmen entwickelt, stellt Möbel, Leuchten und Accessoires her. Typisch für Ochre ist luxuriöses Understatement sowie die außerordentliche Verarbeitung edelster Stoffe und Materialien.
Mit zu den schönsten Entwürfen gehört für mich das halbrunde Sofa Eternal Dreamer. Ein genialer Entwurf, an dem ich mich auch Zuhause erfreue.

Möbel von Ochre

Das Sofa mit edlem Leinen von de Le Cuona sieht unglaubliche lässig aus, lässt sich durch einfache Steckverbindungen schnell vergrößern und besticht durch seine halbrunde Form und hohen Sitzkomfort.
Mein Tipp: „Ein absoluter Hingucker ist der Kronleuchter Artic Pear mit den großen Tropfen aus Glas. Er hat eine gewisse Leichtigkeit und vermittelt unaufdringlichen Glamour und ist typisch Ochre“.

Möbel von Ochre

Italienische Feinheiten – Möbel von De Padova

Ilka Kühl: „Für meine Einrichtungskonzepte nutze ich besonders gern Möbel des italienischen Herstellers De Padova. Die Entwürfe verkörpern für mich Italianità und skandinavische Zurückhaltung zugleich. Schlichtes und zeitloses Design, gepaart mit hoher Qualität und ausgesuchten, besten Materialien.
De Padova wurde 1956 von Fernando und Maddalena De Padova gegründet. Große Designer wie Vico Magistretti, Michele de Lucchi und Achille Castiglioni entwarfen für das Unternehmen Möbel, von denen viele zu Design-Klassiker wurden und die Design-Geschichte mitprägten.
Der neue Art Direktor und Designer Piero Lissoni hat die Kollektion behutsam modernisiert und die DNA des uritalienischen Herstellers geschützt.

Mein Tipp: Beim nächsten Mailandbesuch den neuen Showroom von De Padova in der Via Santa Cecilia beim Corso Monforte nicht verpassen. Eine sehr coole Präsentation der Kollektionen von De Padova und den Schwesterfirmen Boffi (Küchen) und MA/U Studio (Regalsysteme + Tische) in einer alten Fabrik“.

Möbel von De Padova
Möbel von De Padova

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen